Neue Obermeisterin in Braunschweig

Foto: v.l.n.r. Thomas Kinzel, Wolfgang Raschke, Jens Christian Peters, Katrin Peters, Ingrid Rüber, Obermeisterin Kathrin Erben, Stephan Weiß, Hans J. Wiegleb, Andreas Morgenroth

Im 786. Jahr der Innung, die nachweislich die älteste Innung Deutschlands ist, fanden am 6. März 2017 Wahlen statt.

Zur Obermeisterin wurde die Braunschweiger Goldschmiedemeisterin Katrin Erben  gewählt. 

Damit hat eine der größten Innungen der Bundesrepublik, sie umfasst den gesamten Handwerkskammerbezirk Braunschweig - Lüneburg – Stade eine neue Führung. Die angesehene Innung erstreckt sich vom Harz bis an die Nordsee. Die Platzierung von Schmuck als Kulturgut ist eine wichtige Aufgabe der Vergangenheit und der Zukunft.

Die Mitglieder wählten den Bröckeler  Goldschmiedemeister Wolfgang Raschke zum stellvertretenden Obermeister, zum Vorstandsmitglied und Lehrlingswart den Stöckheimer Goldschmiedemeister Stephan Weiß.

Im Gesellenprüfungsausschuss werden die Meister durch Stephan Weiß und Wolfgang Raschke repräsentiert. Dem Ausstellungsausschuss steht Andreas Morgenroth vor. Die Schriftführerin ist Katrin Peters und zu den beiden Kassenprüfern wurden Thomas Kinzel und Hans J. Wiegleb  gewählt.

Die nächsten wichtigen Ereignisse werden eine verstärkte Mitgliederwerbung und Öffentlichkeitsarbeit sein.