12.03.2018

Feierliche Freisprechung von Franziska Otto

Nachdem Franziska Otto in der Manufaktur Stöckheim intensiv ausgebildet wurde, ging es gleich im Januar los. Am 15. Januar unterzog sie sich der theoretischen Gesellenprüfung in der Berufsschule in Osnabrück. Anschließend fertigte sie vom 16. bis 25. Januar ihr Gesellenstück im Lehrbetrieb an, welches sie fristgerecht zusammen mit den Berichtsheften bei der Innungsobermeisterin abgab.

Am 27.1. kam dann die Prüfungskommission in der Kreishandwerkerschaft Braunschweig zusammen, um Franziska Otto in der visuellen Edelsteinkunde zu prüfen und das Gesellenstück zu begutachten.

Alle Prüfmaße stimmten und die formale- und handwerklich saubere Ausführung überzeugte. Franziska Otto hat alle Prüfungsteile mit einer guten Note 1 bestanden. Sie wurde im Anschluss formal freigesprochen und bekam ihren Gesellenbrief.

Den darauf folgenden Freitag wurde sie im Rahmen eines feierlichen Essens der Innungsmitglieder der Braunschweiger Goldschmiede im Beisein der Eltern und ihres Lebenspartners geehrt.

Schon zu diesem Zeitpunkt hatte Franziska Otto die Edelsteine in ihr Collier eingefasst und trug es mit Stolz. Ebenso stolz war auch Ausbilder Stefan Weiß. Mit den besten Wünschen bekam sie von der Scheideanstalt Schiefer & Co 1 Gramm fair gehandeltes Feinsilber.