Landesverbandstagung der niedersächsischen Gold- und Silberschmiede

Osnabrück/Rinteln (-ht-). Februar 2012
Der Landesinnungsverband (LIV) der Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere Niedersachsen hat einen neuen Vorsitzenden. Die Mitgliederversammlung wählte im Rintelner Hotel „Schaumburger Ritter" Hans-J. Wiegleb, Wolfsburg, einstimmig zum neuen Landesinnungsmeister. Er ist damit Nachfolger von Horst Glüsenkamp, Bohmte bei Osnabrück, der nach 12jähriger Amtszeit nicht wieder kandidierte. Als Beisitzer bleibt er dem Landesvorstand jedoch erhalten.
Wiegleb, zugleich amtierender Präsident des Zentralverbandes der deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere, dankte Glüsenkamp für sein berufsständisches Engagement. Als Zeichen der Anerkennung seiner Leistungen wählte die Mitgliederversammlung Glüsenkamp einstimmig zum Ehrenlandesinnungsmeister. Die Geschäftsstelle des LIV, die auf der Tagung durch die Juristin Ursula Schaub vertreten wurde, wird ihren Sitz in Osnabrück im „Haus der Innungen" behalten.
Nach den ausführlichen Berichten aus den Mitgliedsinnungen des LIV sprachen sich die Tagungsteilnehmer einmütig für die Beibehaltung und Festigung der drei Schulstandorte Osnabrück, Oldenburg und Hildesheim aus. Noch größere Ausbildungsanstrengungen sollen den kleiner werdenden Fachklassen entgegenwirken.